0 0

Camponotus herculeanus Königin, 0-0 Arbeiterinnen 12,79€

Artikelnummer: 6009-1

Rossameisen

Lieferzeit 1-3 Tage


Kolonie

Camponotus herculeanus

 
Beschreibung:

Die Camponotus herculeanus gehören zu den größten Ameisen Europas.
Sogar die Major Arbeiterinnen erreichen bei größeren Kolonien besondere Größen.
Die Camponutus herculeanus ähnelt der Camponus ligniperdus im Verhalten und Aussehen stark. Allerdings ist die Färbung etwas anders und sie lieben Holz.
Sie sind robuste Ameisen die in größeren Kolonien sehr aktiv sind, was beim Beobachten viel Freude bereitet.
Beispielsweise laufen sie oft in Truppen mit mehreren Arbeiterinnen um Futter zu suchen.
Sie jagen nur das was sie an Futter benötigen und sind wenig aggresiv. In brisanten Situationen wird zusammen geholfen.

Haltung:

Unter den richtigen Bedingungen lässt sich die Camponotus herculeanus einfach halten. Die Anfangs kleinen Kolonien vermehren sich bei guter Fütterung, höheren Temperaturen und den richtigen Nestbedingungen sehr schnell.

Bei der Wahl der Nestform, sind sie mit einen unserer Nester bestens beraten.
Auch wenn die Camponotus herculeanus in ihrer Nestwahl sehr flexibel ist und sich mit verschiedenen Nestern zufrieden zeigt,
so wird ihnen bei den extra konzipierten Nestern eine optimale Umgebung ermöglicht, ohne das Sie großen Aufwand betreiben müssen.
In kleineren Becken sollten nur wenig lebendige Futtertiere angeboten werden, da sonst nicht benötigte Futtertiere in das Nest gelangen könnten.
Hier könnte den Ameisen ihre eigene Säure zum Verhängnis werden.

Camponotus herculeanus benötigen eine Winterruhe*, dies erfordert etwas Geduld, welche sich aber lohnt.

Natürliche Umgebung:

Eine Besonderheit der Camponotus Herculeanus ist ihre Vorliebe zu Holz.
Sie fühlen sich hier „magisch“ angezogen. Bei Schwarmflügen kann es vorkommen das Königinnen beispielsweise von einem Sägewerk durch die dortigen frischen Holzgerüche angezogen werden. Sie können den Ameisen zum wohlfühlen passende Deko aus Holz im Becken anbieten.
In der Natur meidet die Camponotus herculeanus den heißen Tag, und ist somit vor Allem Abends aktiv.
Die Brut wird meist an sehr sonnigen Stellen, wenige cm unter der Erde oder unter flachen Steinen gelagert.
Optimale Bedingungen hierfür sind in unseren Nestern vorhanden, alternativ können sie den Ameisen eine geeignete Stelle im Becken anbieten.



Vergleichbar mit: Camponotus ligniperdus

 

Hier geht es weiter zu allgemeinen Haltungsinformationen.

Hier geht es weiter zu allgemeinen Haltungsinformationen Teil 2.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Name: Camponotus herculeanus
  • Verbreitung: Mitteleuropa
  • Direkte Herkunft: Deutschland, Bayern
  • Schwarmflug: Mai bis Juli
  • Farbe: schwarz
  • Lebensdauer der Königin: 20 - 30 Jahre
  • Lebensdauer Arbeiterin: 2 - 3 Jahre
  • Maximale Koloniegröße: in der Heimhaltung bis 8000 Tiere *
  • Größe Königin: 16 - 18mm *
  • Größe Arbeiterinnen: 4 - 15mm *
  • Soldaten: nicht vorhanden, Bezeichnung für große Arbeiterinnen @ Major Arbeiterinnen
  • Stachel / Ameisensäure: Ameisensäure vorhanden
  • Winterruhe: ja *
  • Nahrung: Zucker-/Honigwasser, Futterjellys, vorzugsweise Schaben, Mehlwürmer, Grillen etc.
  • Ausbruchsschutz: Talkum 2 – 3cm am oberen Beckenrand trocken auftragen *
  • Aggression: mittelmäßig
  • Ausbruchsintensivität: mittel, Tiere klettern bedingt am Glas oder Plastik hoch
  • Tagesaktiv / Nachtaktiv: 90% Tagesaktiv, 10% Nachtaktiv, in der Natur vorrangig Abends aktiv
  • Lichtintensität vom Nest: können gut an Licht gewöhnt werden; rote Folie ist überflüssig *
  • Verhalten bei Störungen: reagieren etwas auf äußere Einflüsse
  • Temperatur im Nest: durchgehend 24° - 26° Grad *
  • Temperatur in der Arena: 20 Grad reichen aus
  • Licht: normales Tageslicht ist ausreichend; bei künstlicher Beleuchtung empfiehlt sich kaltweiß
  • Luftfeuchtigkeit für die Haltung: 50% - 60%, muss nicht angepasst werden
  • Kolonie Typ: monogyn *
  • Nestformen / Habitate in der Natur: leben vorrangig in der Erde, sehr oft in morschen Baumstämmen & toten Holz; leben direkt im Wald oder an Waldrändern
  • Nestformen zur eigenen Haltung: Ytong Stein, unsere hochwertigen Ameisenfarmen, Erdnester; wir empfehlen alle Nester mit 0,5 cm bis 1cm Bodengrund (Sand ohne Gemisch) zu befüllen
  • Arena: Bodengrund Sand-Lehm wird empfohlen; Gegenstände wie kleine Steine, Nadeln, helfen bei der Orientierung; nicht zu stark bestücken oder bepflanzen
  • Nestbefeuchtung: leicht feucht wird empfohlen, Trockenheit im Nest schadet den Tieren nicht *
  • Substrate in der Natur: Sand-Lehm Gemisch
  • Reagenzgläser für die Aufzucht: können in offenen Reagenzgläsern (abgedunkelt), in einer Arena liegend, aufgezogen werden *
  • Reagenzgläser bei Lieferung: maximal 1-2 Wochen geschlossen lagern, ab 5 Arbeiterinnen maximal 1-3 Tage geschlossen lagern, Arbeiterinnen halten sich sehr schlecht in den geschlossenen Reagenzgläsern
  • Gründung: erfolgt claustral (d.h. ohne Futter), wir empfehlen bei Gründung die Königin immer wöchentlich zu füttern
  • Brutentwicklung: vom Ei bis zur Larve  8 bis 10 Tage, Larve bis Puppe ca. 10 bis 22 Tage,  insg. Ei bis Arbeiterin ca. 3-4 Wochen (stark Temperatur abhängig)
  • Robust auf einer Skala von 1 (kaum) bis 10 (sehr robust): 9
  • Empfohlener Platz für die Haltung in der Arena: ab 20 x 20cm für kleine Kolonien
  • Empfohlener Platz für die Haltung im Nest: Gänge mit wenigen cm reichen den Tieren aus
  • Expressversand: nicht notwendig
  • Winterversand: jederzeit möglich – kann in der Winterruhe verschickt werden
  • Nach Erhalt der Lieferung: Reagenzglas nach Erhalt in die Arena legen. 20 – 30 Minuten abwarten, dann vorsichtig den Verschluss entfernen. Damit sollte sichergestellt sein, dass die Tiere nicht panisch aus dem Reagenzglas laufen. Die Tiere können in der Arena einige Woche Ihr Reagenzglas weiterhin als Nest nutzen. Anfangs eignet sich ein feuchtes und abgedunkeltes Nest, um den Umzug der Ameisen zu beschleunigen.
  • Links für diese Ameisenart: wir empfehlen rechte Maustaste „Link im neuem Tapp öffnen"

                        Link für antweb.org;   Link für antwiki.org                    

*Arena Die Arena bezeichnet den Platz im Becken, zur Futterversorgung und den Raum zur freien Bewegung der Ameisen

*Ausbruchsschutz Talkum trocken mit einem Pinsel anbringen oder mit dem Finger an die Scheiben im oberen inneren Bereich einige cm breit anbringen. Bei kleinen Kolonien hält das Talkum einige Wochen.

*Diapause Die Diapause, in Bezug auf die Tierruhe ist eine Verzögerung der Entwicklungsphase als Reaktion auf regelmäßige und wiederkehrende Perioden ungünstiger Umweltbedingungen. Es wird als physiologischer Ruhezustand mit sehr spezifischen initiierenden und hemmenden Zuständen betrachtet.

*Farm Die Farm bezeichnet das eigentliche Nest und die Brutstätte der Ameisen.

*Gemeinschaftsbecken In Gemeinschaftsbecken sollte niemals die gleiche Gattung gehalten werden. Für Gemeinschaftsbecken eignen sich äußerst große Terrarien.
Einfacher lässt sich dies durch verbinden mehrerer Becken und externen Ameisenfarmen verwirklichen.

*Größe Die Größe kann auch je nach Sammelregion/ Land etwas abweichen. Futtervorkommen und Wetter sind dafür ausschlaggebend. Oft wird der Nachwuchs in der eigenen Haltung etwas größer.

*Lichtintensität vom Nest Anfänglich wird empfohlen das Ameisennest abzudunkeln. Sobald die Tiere eingezogen sind kann diese Abdunkelung einige Wochen später entfernt werden.

*Maximale Koloniegröße In der Heimhaltung von Ameisen wachsen Kolonien, die man stark füttert und durchgehend gut warm hält schneller. Die Kolonien werden somit größer als bei ihren Artgenossen in der Natur. Das Wachstum ihrer Ameisenkolonie wird mit eiweißhaltigem Futter reguliert und wie gewünscht angepasst.

*Monogyn/polygyn Bei monogynen Ameisen wird nur eine Königin akzeptiert. Oft legen monogyne Königinnen mehr Brut als Arten die polygyn sind. Bei polygynen Arten werden mehrere Königinne akzeptiert es kann aber vorkommen, dass trotz mehrerer Königinnen nur die dominanteste Brut legt.

*Nestbefeuchtung Extreme Trockenheit über eine längere Zeit kann zu einer Diapause* führen. Dies trifft hier nicht zu.

*Reagenzgläser für die Aufzucht Reagenzgläser dürfen leicht verschmutzt sein. Wir empfehlen immer etwas Erde / Sand-Lehm im Reagenzglas zu haben. Dies ist bei der Lieferung je nach Bedarf vorhanden. Niemals unnötig tauschen. Der Wechsel stresst die Ameisen extrem, da die Ameisen an das alte Reagenzglas gewöhnt sind. Das neue Reagenzglas muss einige Tage geschlossen bleiben, sonst verlassen die Tiere es panisch.

*Temperatur im Nest Stark wechselnde Temperaturen können zu einer Diapause* führen.

*Winterruhe In der Winterruhe werden die Ameisen von November bis Anfang März bei ca. 2 bis 10 Grad im Idealfall gelagern. Ein Dachboden oder Keller wird dazu empfohlen. Der Kühlschrank kann benutzt werden, ist aber durch die geringe Luftzufuhr nicht ideal. Ein kleiner Wasserzugang sollte vorhanden sein. Futter ist nicht notwendig. Die Winterruhe kann nicht umgangen werden. Auch bei höheren Temperaturen werden die Ameisen inaktiv und legen keine Brut mehr. Durch eine optimal durchgeführte Winterruhe gehen Sie kein Risiko ein, dass die Ameisen im Folgejahr weniger Brut legen würden.



Versand von exotischen Ameisen:
Wir versenden ohne Aufpreis, je nach Bedarf mit 72h Heatpacks.
Der Versand ist dadurch auch bei kalten Temperaturen möglich.

Einheimische Arten können auch in der Winterruhe verschickt werden.

 

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode
Sandra schreibt
So groß und so schön
Andreas schreibt
Wunderschöne, faszinierende Tiere!
Hatte hier unter anderem eine Königin mit ein paar Arbeiterinnen bestellt. Kann ich jedem nur absolut empfehlen.
Die Lieferung ging super schnell, die Tiere kamen wohlbehalten bei mir an und waren sehr gut verpackt auch der Service war erstklassig und auf Fragen bekommt man auch sofort Antwort.
Würde ich jederzeit wieder bestellen - aber jetzt habe ich meine Kolonie ja schon und habe hoffentlich noch viele Jahre Freude daran :-)
Noel schreibt
dss
Christoph schreibt
Hallo,

Ich habe mir am vor ein paar Tagen eine Königin bestellt und wollte jetzt einfach mal ein Feedback über Versand,Verpackung und die Tiere geben.

Der Versand funktionierte problemlos und innerhalb von 2 Tagen war das Paket auch schon da.

Verpackt war es wirklich Top! Nicht nur ein recht großer Karton mit Luftpolsterfolie, sonder das Reagenzglas war mit einen dicken Stück Rohrisolierung umhüllt, dass auch ja nichts passieren kann.

Jetzt zu den Tieren, ich war wirklich etwas nervös, da ich den Gedanken, Tiere mit der Post zu schicken, gar nicht mochte. Aber alles ist gut gelaufen. Die Königin war munter und zu meiner Überraschung waren bereits 3 Arbeiter dabei.Ebenso eine gute Menge an Brut in sämtlichen Status ^^ YAY ! Nach ein paar Stunden Ruhe, habe ich den Kleinen dann einen Tropfen Honig, als Willkommensgeschenk, ins Glas gegeben, der nicht lange ignoriert wurde.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und freue mich drauf die Entwicklung der Kolonie zu sehen.
Marco schreibt
Hatte die Ameisen an einem Samstag bestellt, sie kamen am Mittwoch alle wohlbehalten an. Bestellt hatte ich 4-10 Arbeiterinnen, es kamen 5 Arbeiterinnen an, keine Transportleichen. Das Reagenzglas war wirklich super verpackt und 1A gepolstert. Super Service und super Qualität!
Peter schreibt
Die Kolonie ist eben angekommen. Lieferung ging sehr schnell. Alles prima!
Oliver schreibt
Sehr Schöner Versand Montag bestellt Mittwoch angekommen alles super 6-10 Bestellt 7 erhalten eine tote Transportopfer sind sehr sehr munter ^^ schwärmten fünf minuten nach dem einsetzen in die Arena^^Immer Wieder Gerne Werde euch weiter empfehlen.
Davis schreibt
Tiere sind gut angekommen.Eine Arbeiterin hat es leider nicht geschafft dafür ist der Rest der Clique putzmunter.