0 0

Kolonien Formica (Raptiformica) sanguinea verschiedene Größen

Artikelnummer: 6023

Kolonie Formica (Raptiformica) sanguinea

Gewicht: 0,25 kg
Dieser Artikel ist nicht auf Lager

 

Formica sanguinea


Die Formica (Raptiformica) sanguinea, sind durchgehend tagesaktive Ameisen. Für die Heimhaltung der Ameisen reicht das Zimmerlicht aus.
Formica sanguinea betreiben aktiv Raubzüge indem sie andere Kolonien überfallen und auch unterwegs viele Futtertiere erbeuten. Formica fusca Puppen und andere Puppen von diversen Formica Arten werden groß gezogen und agieren als „Sklaven – Arbeiterinnen“. Sie übernehmen wie alle anderen verschiedene Aufgaben in der Ameisenkolonie.


Die Ameisen sind sehr wehrhaft. Das Brutwachstum vom Ei zur ausgewachsenen Puppe dauert bei warmer Haltung nur kurze Zeit. Die Tiere lieben es warm.

Formica sanguinea sollten nicht zu feucht gehalten werden.

Eine leichte Befeuchtung reicht hier aus.
Bei Haltung in einem Ytongstein diesen anfangs mit Erde befüllen, auch sollte man das Nest im Ytongstein etwas abdunkeln bis die Tiere sich daran gewöhnt haben. Von ganz steriler Haltung in zum Beispiel Acrylnestern raten wir ab. Eine dauerhafte Wassertränke ist wichtig.

Sklaven Arbeiterinnen sind für die Haltung nicht notwendig. Beim Füttern ist zu beachten, dass die Tiere sich in engen Räumen durch die eigene Ameisensäure selbst vergiften könnten. Daher sollten Futtertiere nicht in Schläuche oder gar ins Nest rennen können.

Ein Bodengrund in der Haltung ist für diese Tiere zwingend notwendig. Auch wenn größere Röhren für die Verbindungen von Nest zur Arena benutzt werden müssen diese mit etwas Bodengrund bestückt werden. Wir bitten auch richtige Tränken zu verwenden. Oft werden kleine "mini" Tränken mit ca. 10ml und weniger benutzt. Diese bieten keinen sicheren Wasservorrat!

Hier geht es weiter zu allgemeinen Haltungsinformationen.

Hier geht es weiter zu allgemeinen Haltungsinformationen Teil 2.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Name: Formica (Raptiformica) sanguinea
  • Verbreitung: Mitteleuropa
  • Direkte Herkunft: Deutschland, Bayern
  • Schwarmflug: Juni bis August
  • Farbe: braun rötlich, mit schwarzem Hinterleib und schwarzem Kopf
  • Lebensdauer der Königin: 9 - 16 Jahre
  • Lebensdauer Arbeiterin: 2 - 3 Jahre
  • Maximale Koloniegröße:  mind. 10.000 Tiere möglich*
  • Größe Königin: 9 - 11mm *
  • Größe Arbeiterinnen: 6 - 9mm *
  • Soldaten: nicht vorhanden
  • Stachel / Ameisensäure: Ameisensäure vorhanden
  • Winterruhe: ja *
  • Nahrung: Zucker-/Honigwasser, Futterjellys, vorzugsweise Schaben, Mehlwürmer, Grillen etc.
  • Ausbruchsschutz: Talkum 2 – 3cm am oberen Beckenrand trocken auftragen *
  • Aggression: mittelmäßig bis hoch, bei großen Kolonien sehr hoch
  • Ausbruchsintensivität: mittel, Tiere klettern bedingt am Glas oder Plastik hoch
  • Tagesaktiv / Nachtaktiv: 100% Tagesaktiv
  • Lichtintensität vom Nest: können gut an Licht gewöhnt werden; rote Folie ist überflüssig *
  • Verhalten bei Störungen: reagieren kaum auf äußere Einflüsse
  • Temperatur im Nest: durchgehend 24° - 28° Grad *
  • Temperatur in der Arena: 22 Grad reichen aus
  • Licht: normales Tageslicht ist ausreichend; bei künstlicher Beleuchtung empfiehlt sich kaltweiß
  • Luftfeuchtigkeit für die Haltung: 50% - 60%, muss nicht angepasst werden
  • Kolonie Typ: teilweise auch polygyn *
  • Nestformen / Habitate in der Natur: leben vorrangig in der Erde, ab und zu in morschen Baumstämmen; leben an Waldrändern oder auf Wiesen zu finden
  • Nestformen zur eigenen Haltung: Ytong Stein, unsere hochwertigen Ameisenfarmen, Erdnester; wir empfehlen alle Nester mit 0,5 cm bis 1cm Bodengrund (Sand ohne Gemisch) zu befüllen
  • Arena: Bodengrund Sand-Lehm wird empfohlen; Gegenstände wie kleine Steine, Nadeln, helfen bei der Orientierung; nicht zu stark bestücken oder bepflanzen
  • Nestbefeuchtung: leicht feucht wird empfohlen, Trockenheit im Nest schadet den Tieren nicht *
  • Substrate in der Natur: Sand-Lehm Gemisch
  • Reagenzgläser für die Aufzucht: können in offenen Reagenzgläsern (abgedunkelt), in einer Arena liegend, aufgezogen werden *
  • Reagenzgläser bei Lieferung: maximal 2-3 Tag geschlossen lagern, die Tiere vertragen geschlossene Reagenzgläser auf Dauer nicht gut
  • Gründung: erfolgt claustral in Verbindung mit einer Formica fusca Gyne (d.h. ohne Futter), wir empfehlen bei Gründung die Königin immer wöchentlich zu füttern
  • Brutentwicklung: vom Ei bis zur Larve 6 bis 9 Tage, Larve bis Puppe ca. 8 bis 12 Tage,  insg. Ei bis Arbeiterin ca. 2-3 Wochen (stark Temperatur abhängig)
  • Robust auf einer Skala von 1 (kaum) bis 10 (sehr robust): 8
  • Empfohlener Platz für die Haltung in der Arena: ab 20 x 20cm
  • Empfohlener Platz für die Haltung im Nest: Gänge mit wenigen cm reichen den Tieren aus
  • Expressversand: nicht notwendig
  • Winterversand: jederzeit möglich – kann in der Winterruhe verschickt werden
  • Nach Erhalt der Lieferung: Reagenzglas nach Erhalt in die Arena legen. 20 – 30 Minuten abwarten, dann vorsichtig den Verschluss entfernen. Damit sollte sichergestellt sein, dass die Tiere nicht panisch aus dem Reagenzglas laufen. Die Tiere können in der Arena einige Woche Ihr Reagenzglas weiterhin als Nest nutzen. Anfangs eignet sich ein feuchtes und abgedunkeltes Nest, um den Umzug der Ameisen zu beschleunigen.
  • Links für diese Ameisenart: wir empfehlen rechte Maustaste „Link im neuem Tapp öffnen"          

           Link für antweb.org;   Link für antwiki.org     
       

*(Maximale Koloniegröße) In der Heimhaltung von Ameisen wachsen Kolonien, die man stark füttert und durchgehend gut warm hält schneller. Die Kolonien werden somit größer als ihre Artgenossen in der Natur. Das Wachstum ihrer Ameisenkolonie wird mit eiweißhaltigem Futter reguliert und wie gewünscht angepasst.

*(Größe) Die Größe kann auch je nach Sammelregion / Land etwas abweichen. Futtervorkommen und Wetter sind dafür ausschlaggebend. Oft wird der Nachwuchs in der eigenen Haltung etwas größer.

*(Winterruhe) In der Winterruhe von November bis Anfang März bei ca. 2 bis 10 Grad im Idealfall lagern. Ein Dachboden oder Keller wird dazu empfohlen. Im Kühlschrank ist es oftmals etwas stickig. Der Kühlschrank kann benutzt werden aber ist nicht unbedingt ideal. Ein kleiner Wasserzugang sollte vorhanden sein. Futter ist nicht notwendig. Die Winterruhe kann nicht umgangen werden. Die Ameisen werden selbst bei hohen Temperaturen inaktiv. Sie legen keine Brut mehr. 
Eine Winterruhe in sehr warmen Räumen kann das Brutwachstum in den Folgejahren etwas minimieren.

*(Ausbruchsschutz) Talkum trocken mit einem Pinsel anbringen oder mit dem Finger an die Scheiben im oberen inneren Bereich einige cm breit anbringen. Bei kleinen Kolonien hält das Talkum einige Wochen.

*(Lichtintensität vom Nest) Anfänglich wird empfohlen das Ameisennest abzudunkeln. Sobald die Tiere eingezogen sind kann diese Abdunkelung einige Wochen später entfernt werden.

*(Temperatur im Nest) Stark wechselnde Temperaturen können zu einer Diapause* führen. 

*(Nestbefeuchtung) Extreme Trockenheit über eine längere Zeit kann zu einer Diapause* führen. Dies trifft hier nicht zu.

*(Diapause) Die Diapause, in Bezug auf die Tierruhe ist eine Verzögerung der Entwicklungsphase als Reaktion auf regelmäßige und wiederkehrende Perioden ungünstiger Umweltbedingungen. Es wird als physiologischer Ruhezustand mit sehr spezifischen initiierenden und hemmenden Zuständen betrachtet.

*(Monogyn) Nur eine Königin wird akzeptiert. Oft legen monogyne Königinnen mehr Brut als Arten die polygyn sind. Bei polygynen Arten kann es vorkommen, dass trotz mehrerer Königinnen nur eine (die dominanteste) Brut legt.

*(Reagenzgläser für die Aufzucht) Reagenzgläser dürfen leicht verschmutzt sein. Wir empfehlen immer etwas Erde / Sand-Lehm im Reagenzglas zu haben. Dies ist bei der Lieferung je nach Bedarf vorhanden. Niemals unnötig tauschen. Der Wechsel stresst die Ameisen extrem, da die Ameisen an das alte Reagenzglas gewöhnt sind. Das neue Reagenzglas muss einige Tage geschlossen bleiben, sonst verlassen die Tiere es panisch.

Versand von exotischen Ameisen:
Wir versenden ohne Aufpreis, je nach Bedarf mit 72h Heatpacks. Der Versand ist dadurch auch bei kalten Temperaturen möglich.

Einheimische Arten können auch in der Winterruhe verschickt werden.

schreibt
Rund um zufrieden mit Euch.
schreibt
44 Arbeiterinnen und die Königin > ja wir haben nachgezählt :P sind heute angekommen. Die Tiere wollten zwar ihr großes Reagenzglas nicht verlassen aber nach Stunden mit Beleuchtung endlich.. Wir wollten Danke sagen!
schreibt
Ants sind gut angekommen. Schade das das Jahr schon fast vorbei ist. Aber ich freu mich um so mehr aufs Frühjahr. Volle PUnke vor allem für den Service und auch die Seiteninformationen.
schreibt
bestens Danke
schreibt
3Queens+75-100 Arbeiter 5Sterne Super schnell versendet per 24 Express bestellt, sicher verpackt. Keine toten Ameisen ! Vielen Dank Top
schreibt
Dankend erhalten. Fast 5 Sterne aber beim Transport sind wohl 10 Arbeiter von 150 verstorben. Rest Top.
schreibt
nachgezählt Menge stimmt XD
schreibt
Nachdem ich mir die Camponotus ligniperdus hier zugelegt habe auch gleich diese Art bestellt. Ich bin begeistert wie aktiv die Tiere sind. Habe gestern schon meinen ersten kleinen Raubzug simuliert. Sie haben sich Lasius Puppen geraubt und werden diese sicherlich fressen. Einfach geil! Dankeschön.
schreibt
1a Lieferung. Die Aktion mit den Schaben finde ich super :)
schreibt
Tiere sind wohlauf angekommen. Arbeiterinnen wuseln härter als die Polizei erlaubt.Versandt war ebenfalls top!!
schreibt
Thanks! Nice ants!
schreibt
Ich kann hierzu auch eine positive Resonanz geben. Die Tiere sind wohlauf. Danke für die zusätzliche Aktion.
schreibt
Netter Preis u. Top Qualität! thx. LG Jens
schreibt
Meine Bestellung 51-100 ist sehr gut angekommen. Keine toten Tiere. Gratuliere gute Leistung.
schreibt
danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! war ja wirklich einzigartig verpackt :-)
schreibt
Hallo, ich bin sehr zufrieden. Die Lieferung war sehr schnell da. Die Tiere sind echt toll. Auch Danke das Ihr Euch die Zeit genommen habt mich zu beraten.
schreibt
Wahnsinn wie die Tiere abgehen. Danke für die Lieferung!